Sprache: 

Service

Wir kümmern uns um Ihren HydroTracer!

Wir liefern Programm-updates,  Reagenz, Ersatzteile und kümmern uns um die Kalibrierung im Rahmen Ihrer Prüfmittelüberwachung.

 

Kalibration mit Werkzeugnis

Überall, wo Messgeräte in qualitätsrelevanten Bereichen eingesetzt werden, ist im Rahmen der Prüfmittelüberwachung das turnusmäßige Überprüfen dieser Messgeräte erforderlich. Denn schon kleinste Messfehler können Auswirkungen auf die Sicherheit von Produktionsprozessen oder auf die Qualität von Produkten haben.

Für die standardmäßige Kalibrierung senden Sie das Gerät bitte in der Originalverpackung zu uns. Die Kalibrierung umfasst die Überprüfung aller bewegten Teile, Sensoren,  Dichtungen und Filter sowie die Reinigung und Dichtigkeitsprüfung des Reaktors.

Die Kalibrierung beruht auf einem Verfahren, das in der ISO 15512 KUNSTSTOFFE – BESTIMMUNG DES WASSERGEHALTES beschrieben wird.

Eine definierte Menge eines Analysensalzes wird im geschlossenen Reaktor auf 175 °C erwärmt, wodurch eine vollständige Verdampfung des eingeschlossenen Wassers gewährleistet wird.

Die Rückführbarkeit dieser Methode basiert auf einer geprüften Waage, mit der das Kalibriersalz gewogen wird.

Die durchschnittlichen Ergebnisse der Kalibriersalzmessungen müssen in einem Toleranzbereich liegen.

Die erlaubten Werte sind:

Die absolute Grenze von 0,1 mg bei einem Probegewicht von 10 g ist gleich der relativen Grenze von 0,001% = 10 ppm.
Die absolute Grenze von 0,1 mg bei einem Probegewicht von 20 g ist gleich der relativen Grenze von 0,0005% = 5 ppm.

Der empfohlene Zeitraum bis zur nächsten Kalibrierung beträgt